HOME

WORKS

CV
NEWS




„Aufzeichnungen“ und Aufzeichnen
de    | en
|
華文
2016: book semiotics
2016: Heinzelmenschen
2014: A Traveler's Guide to 
         Ride-sharing
          (NOVEL/ ARTIST BOOK)

2013-2015: flip!
2010-2012: zusammenhang
2009-2010: silent years
2008: Materialpoesie
2007: flaschenpost
2007: abwesend, anwesend

Zeichnungen/ drawings/ 圖畫
Kalligrafie/ calligraphy/ 書法

Book design/ 書籍設計



Aufzeichnungen Aufzeichnungen Aufzeichnungen Aufzeichnungen Aufzeichnungen
more  

In meinem künstlerischen Werdegang bestehen einige zentrale Themen: mein Interesse am Trivialen, inhaltlich wie materiell; eine gewundene, sich schlängelnde Beschreibungsweise; die Entwicklung meiner eigenen künstlerischen Ausdrucksform, die ich „Aufzeichnungen“ nenne; und die intensiv spielerische Auseinandersetzungen mit Materialien.

Die Segmente des Lebens sind wie Wörter einer Sprache, ich sammele sie in der Hand und versuche, sie neu einzuordnen. Um die Segmente des Lebens „semiotisch“ einzuordnen entwickelte ich eine eigene Ausdrucksform, die ich „Aufzeichnungen“ nenne, mit der ich die fragmentarische  Qualität des Inhalts gestalterisch umsetzen kann.

Das Aufzeichnen selbst ist ebenso wichtig in meinem Schaffensprozess wie sein Resultat: Aufzeichnungen. Das Aufzeichnen kann improvisatorische Tätigkeit sein, besonders wenn es die Materialität der Konstellation oder des Gestaltungsinstruments widergibt. Die Improvi-
sation reflektiert nicht nur die äußeren Umstände, sondern stellt den inneren Denkfluss, der zu dem Zeitpunkt ausgelöst wird dar.

In meinen Aufzeichnungen nehme ich eine endlose Beschreibung vor, kleine Variationen der alltäglichen Routine. Da die kontinuierliche Bearbeitung alltäglicher Codes mit zeitlichen und räumlichen Konstellationen eng verbunden ist, werden meine Aufzeichnungen prozessuale Arbeiten und besitzen eine stark improvisatorische Qualität.

Aufzeichnungen gelten auch als multikulturelle, interdisziplinäre Schnittstelle:Zeichnen,Malen, Schreiben, die Integration von Form, Farbe und Sprache. Ich betrachte den Zusammenhang zwischen Bildern und Sprachen, zwischen Wahrnehmungen und Bedeutungen von unter-
schiedlichen multikulturellen Blickwinkeln aus. Meine Aufzeichnungen sind ein Dialog, zwischen Bilde und Sprache, eine Nuance meiner eigenen Erfahrungen und Erkenntnisse.


zum vollen Text >









HOME

WORKS

CV    
NEWS