HOME

WORKS

CV

NEWS




„Aufzeichnungen“ und Aufzeichnen
de    | en
|
華文
2016: book semiotics
2016: Heinzelmenschen
2014: A Traveler's Guide to 
         Ride-sharing
          (NOVEL/ ARTIST BOOK)

2013-2015: flip!
2010-2012: zusammenhang
2009-2010: silent years
2008: Materialpoesie
2007: flaschenpost
2007: abwesend, anwesend

Zeichnungen/ drawings/ 圖畫
Kalligrafie/ calligraphy/ 書法

book design/ 書籍設計



silent years 01 silent years 02 silent years 03 silent years 04 silent years 05

more

Mein Thema handelt von der Kommunikation, und ich richte meine Aufmerksamkeit auf eine sehr vielschichtige Form der Kommunikation: das Schweigen. Der Ansatz zu diesem Thema basiert auf meinen eigenen Erlebnissen in Deutschland. Die Fremd-
sprache macht mich fremd, und ich werde mir fremd. Zwischen den Sprachen gibt es viele Sprünge, in denen das Schweigen spricht. Die verschiedenen Sprachen, zu denen ich auch das Schweigen zähle, verflechten sich in meinem Inneren zu einem komplexen Bild, in dem auch die Veränderung meiner Erkenntnis aufgezeichnet ist.  

Wegen der Beschränktheit der Sprache ist für mich jeder Satz eine Entscheidung. Aber ich weiss nicht, ob diese Beschränktheit der Sprache der Entscheidung für Sprechen noch schwer tut. Der Satz selbst kann durch die geringe, vereinfachte, lückenhafte Sprache leichter werden. Immerhin ist das Schweigen entscheidend geworden. Das Schweigen tritt auf die Bühne der Kommunikation und spielt eine Hauptrolle. Trotz der Abwesenheit des Sprechens versucht man, sich mit Anderen und auch mit sich selbst sinnvoll zu verbinden. In diesem Versuch ergeben sich die Fragen: Wie kommuniziert man miteinander ohne zu sprechen? Was sind die Möglichkeiten der Kommunikation? Was wird in diesem schweigenden Moment ausgesagt?  

Wenn alle Gedanken im Schweigen emporgehoben sind und wieder auf die Erde fallen, hat das Schweigen sich ins Herz gedrückt. Dieser Abdruck ist es, den ich zeigen will. 

 





HOME

WORKS

CV    
NEWS